Fachkräftesicherung für M+E

#FollowFalk: Unterwegs in Unternehmen

Video abspielen

Videoserie

Scout für den Nachwuchs bei Metall und Elektro

Die Nachwuchssicherung zählt für M+E-Unternehmen zu den wichtigsten zukunftsbestimmenden Faktoren. Entscheidend ist also: Wie gelingt es, jungen Leuten die Arbeit in einem M+E-Unternehmen nahezubringen? Im Auftrag von Gesamtmetall sollten wir für Jugendliche einen alternativen Zugang zum Thema schaffen, das sie sonst nur aus dem Berufskundeunterricht kennen. Wie können wir die junge Generation mit M+E-Berufen in ihrer Freizeit erreichen und die Jobchancen in den Unternehmen zum Teil ihrer Lebensplanung machen?

Kunden
Arbeitgeberverband Gesamtmetall
Leistungen
Konzeption / Video / Social Media / Redaktion

Zur Website

Video abspielen

Authentizität

Fachkräftesicherung goes viral

Unsere Lösung: Wir haben den Comedian Falk Schug als Moderator gewonnen. In der Web-Videoreihe #followfalk gibt er Jugendlichen einen lockeren und unterhaltsamen Einstieg in die Betriebe und Berufe der M+E-Industrie. Auszubildende holen ihn am Werkstor ab, erklären Produktionsabläufe und ihre Arbeit. Dabei stellt Falk ihnen laufend Fragen, die überraschende Dinge zutage fördern: über die abwechslungsreiche Arbeit in den Berufen, die moderne Arbeitsumgebung oder das Fitnessangebot für Mitarbeiter. So erhalten Jugendliche authentische und spannende Einblicke und können auch mögliche Vorurteile gegenüber der Industrie und ihren Ausbildungsberufen abbauen.

Video abspielen

Social Media

Erfolgreiches Infotainment

Die #followfalk-Videos regen Jugendliche auch an, sich anschließend über die gezeigten Unternehmen und Berufe zu informieren. #followfalk läuft dort, wo die Zielgruppe ist: auf YouTube, aber auch bei Facebook und Twitter. Während der Dreharbeiten entstehen Making of-Fotos oder -Videoszenen, die wir auf Social Media posten und so die Bekanntheit der Videos weiter stärken. Unser Erfolg: bis zu 100.000 Views pro Jahr.

Drei Fragen an Falk Schug, Comedian und Crowd-Worker

Welche Botschaft willst Du mit deinen Videos transportieren?

Ich möchte Jugendlichen zeigen, wie spannend, vielfältig und vor allem modern die Unternehmen der Metall- und Elektro-Industrie sind. Ich würde mich freuen, wenn ich einen Beitrag dazu leisten kann, dass Jugendliche ihre Vorurteile gegenüber Jobs in der Industrie abbauen.

Was hat Dich am meisten überrascht bei Deinen Firmenbesuchen?

Obwohl ich schon sehr viele M+E-Unternehmen besuchen und kennenlernen durfte, bin ich immer wieder beeindruckt über ihre Vielfalt an Ausbildungsmöglichkeiten. Und: Immer gibt’s was Neues zu entdecken.

Wie bewertest Du das Medium Video, um Jugendliche zu erreichen?

Da Jugendliche heute sehr viel bei YouTube und in Social Media unterwegs sind, muss man sie dort auch mit Bewegtbild abholen. Auch und gerade, wenn es um Information geht. Es gibt Studien, die besagen, dass bis zum Jahr 2021 drei Viertel aller mobilen Daten aus Videodateien bestehen werden.

Sarah Breidenbach

Beratung erwünscht?

Sarah Breidenbach

Projektmanagerin

Tel.: +49 221 4981-488

E-Mail schreiben