Mehr Photovoltaik auf Gewerbedächern: Social-Media-Kampagne adressiert Unternehmer in NRW

MWIKE: Potenziale für Panels erschlossen

Argumente überzeugen

Digitales Trommeln für die Sonnennutzung 

Die Herausforderung

Ohne den schnellen Ausbau erneuerbarer Energien wird Deutschland sein Ziel der Klimaneutralität im Jahr 2045 nicht erreichen. Die Landesregierung in NRW will bis 2030 die installierte Leistung von Photovoltaik auf mindestens 18 Gigawatt erhöhen und im Vergleich zu 2020 mehr als verdreifachen. Gewerbedächer bieten hier das größte Potenzial zur Erreichung dieses Ziels.

Folglich beauftragte das Wirtschafts- und Klimaschutz-Ministerium in NRW IW Medien mit einer Social-Media-Kampagne, mit der unerschlossene Ausbaupotenziale bei Gewerbedächern für Photovoltaik-Anlagen gehoben werden können. Das Zögern der Unternehmer, teilweise bedingt durch Berichte über bürokratische Prozesse sowie Fachkräfte- und Teilemangel, galt es aufzuweichen und in Bereitschaft zum Selbstproduzieren von Strom zu wandeln. Durch gezieltes Ausspielen unternehmensspezifischer Informationen und Checklisten sollte der Traffic auf der Kampagnenwebsite gesteigert und Awareness geschaffen werden für die NRW-Roadshow der Kampagne.

Kunden
Ministerium für Wirtschaft, Industrie, Klimaschutz und Energie in NRW
Leistungen
Social Media / Konzeption / Kreation (Art/Text) / Performance Marketing

Unser Ansatz

Energienutzung durch Photovoltaik – leicht zu erzielende Vorteile

Die Kampagne stellt in den ersten Monaten die erlebbaren Vorteile von Photovoltaik für Unternehmen in den Vordergrund: sinkende Energiekosten, steigende Rendite, neue Souveränität als Energieproduzent und steigende Reputation als Arbeitgeber durch größere Nachhaltigkeit.

Wir zeigen: Unternehmen, die in Photovoltaik investieren, handeln nicht nur ökonomisch clever, sondern auch sozial, weil sie gesellschaftliche Verantwortung übernehmen und ökologisch, weil sie ihren Co2-Fußabdruck verkleinern.

Kurzum: Photovoltaik als Win-win-win-Entscheidung für Unternehmer.

Starke Testimonials mit überzeugenden Argumenten

Über Social-Media-Kanäle wurden Motive mit starken Unternehmer-Testimonials ausgespielt. Sie wirkten als Trigger für die verschiedenen Unternehmergruppen aus Industrie, Einzelhandel, Handwerk und Landwirtschaft, indem sie jeweils relevante Vorteile der Photovoltaik-Nutzung gezielt fokussierten.  

In Kampagnenphase 1 wurden kurze Facts und emotionale Slogans genutzt, um die Vorteile des Photovoltaik-Ausbaus für Unternehmer zu fokussieren und nachhaltiges Interesse zu wecken. In Phase 2 wurden Fragen gestellt, die noch stärker an die Verantwortung der Unternehmerinnen und Unternehmer appellierten und zum aktiven Mitgestalten der Energiewende aufforderten – mit dem Appell „Jetzt photovoltaiken!“

Das Design

Warm Welcome

IW Medien hatte für die Kampagne eigens ein Logo entwickelt, das selbst bei flüchtiger Wahrnehmung in den Social-Media-Kanälen als klares Signal für das Thema Sonnenenergie wirkte. Die freundlichen Protagonisten der Kampagne sowie die helle und warme Farbstimmung der Motive durch sonnendurch-flutete Werkshallen, Büros und Ställen fungierten als digitale Stopper und öffneten die Türen für eine tiefergehende Auseinandersetzung mit dem Thema Photovoltaik.

Unter der Dachmarke „photovoltaik Offensive NRW“ wurden weitere Submarken etabliert, denen zur Unterscheidung jeweils ein eigener Farbraum zugewiesen wurde.

Farben

Agrar

Floating

Gewerbe

Freiflächen

Mieter

Ads aus Kampagnenphase 1

Der Erfolg

Awareness und Traffic angeschoben

Die Kampagnen zeigten einen spürbaren Effekt auf den Website-Traffic und den Abruf von Checklisten und Leitfäden durch die Unternehmensinteressenten. Beides hat sich nach Kampagnenstart deutlich erhöht. Der Fokus lag zunächst auf Reichweite und Awareness, danach auf Link-Klicks, um noch mehr relevante User auf die Website zu bekommen.

Patricia Weber

Inspiriert?

Patricia Weber
Accountmanagerin
Tel.: +49 221 4981-782

Inspiriert?

Datenschutzerklärung

Diese Website ist durch reCAPTCHA geschützt und es gelten die Google Datenschutzbestimmungen und Dienstleistungsbedingungen.

Development mode active. Do not expect the captcha to appear